Projekt -Blog zum neuen "Place To Be" der Internetszene Hamburgs.

Spaces 2012 – Der Innovationskongress für das Arbeiten der Zukunft

Logo zum Innovationskongress Spaces 2012

Mit einem Innovationskongress für das Arbeiten der Zukunft will die IF5 als Veranstalter gezielt größere Unternehmen, Städteplaner, Architekten und Immobilieneigentümer ansprechen. Die Teilnehmer sollen für die Veränderungen, die auf das gute alte Einzel oder Doppelbüro zukommen bzw. bereits zugekommen sind, sensibilisieren. Die Internetbranche und vor allem die kleineren Unternehmen und Freelancer machen es schon lange vor. Coworkingspaces schießen wie Pilze aus dem Boden, die zunehmende Vernetzung bietet großartige Möglichkeiten von jedem Ort der Welt zu arbeiten. Der lange Flur mit einzelnen Büros oder der alte Heimarbeitsplatz werden von ganz unterschiedlichen und vor allem flexiblen Arbeitsbereichen abgelöst. Im Prinzip wird die Arbeit denzentral und flexibler und dennoch sind gemeinsame Arbeits- und Projektflächen wichtiger denn je. Unterschiedliche Generationenbedürfnisse, der Kampf um die besten Köpfe, ein notwendiges Umsteuern bei Energie und Ressourcen sowie eine global vernetzte und projektorientierte Wirtschaft mit fluiden Mitarbeiterzahlen erfordern neue und vor allem zukunftsorientierte Konzepte zu Arbeitsorganisation und -kultur (Neue Arbeitswelten).

Nach Einschätzung der IF5 wird der Bedarf an Büroimmobilien sich zugunsten dezentraler kleinerer Bestandsobjekte (Satelliten) und insbesondere Objekten mit mehr Erlebnis- und Aufenthaltsqualitäten verschieben.

Die folgenden Fragestellungen sollen auf dem Kongress geklärt werden:

  • Wie können die Arbeitsstätten und -städte das verkraften?
  • Welche Relevanz hat das schon heute für die Ausrichtung der Arbeitswelten von Unternehmen?
  • Welche Auswirkungen haben die Veränderungen auf den öffentlichen Raum in Punkto Verkehr, Stadtentwicklung, Ökonomie und Ökologie?
  • Wer sind die Gewinner und Verlierer, wenn diese These Realität wird?
  • Mit welchen Konzepten können betroffene Akteure von dieser Entwicklung profitieren?

Der Innovationskongress Spaces 2012 beleuchtet diese Entwicklung aus ökonomischer, ökologischer, gesellschaftlicher und unternehmensbezogener Sicht und zeigt Trends, Vorgehensweisen sowie bereits erste realisierte Projekte auf.

Hier gibt es weitere Infos zum Kongress: http://spaces2012.de/

Die Internet-Insel wird selbstverständlich auch dabei sein. :-)

 

Logo zum Innovationskongress Spaces 2012

 

Hinterlassen Sie eine Antwort